Vogel des Jahres 2016




Mitgliederversammlung NABU Willich
30. Juni 2016 19:30 - 21:30 @ Eva Lorenz Umweltstation








Facebook







NABU Willich

Ortsverein Willich publiziert von Harry Abraham

Aktion „Fledermausfreundliches Haus“

Bianca und Detlef Treffer Das Projekt „Fledermausfreundliches Haus“ ist eine Aktion, bei der sich jeder beteiligen kann der Fledermäusen bei der Wohnungssuche unterstützen möchte.

Ein Ziel des Projekts ist die Erhaltung und Neuschaffung von Fledermausquartieren. Menschen, die Fledermäuse in ihren Häusern dulden, ob ganze Wochenstuben einrichten

Viele Fledermausarten nutzen Unterkunftsmöglichkeiten an Häusern und Gebäuden: So werden Ritzen, Spalten, Rollädenkästen, Holz- und Schieferverkleidungen, Dachböden oder Keller von Fledermäusen insbesondere im Sommer gerne genutzt.Frau van Geffen m.Sohn

Quartiere werden leider auch durch Unwissenheit oder Angst vor Verschmutzungen und Beschädigungen am Gebäude zerstört. Die Folge ist, dass vielerorts Quartiermangel herrscht. Menschen, die Fledermäusen ein dauerhaftes und sicheres Zuhause bieten oder auch ein neues Quartier für die Tiere schaffen, leisten also einen äußerst wertvollen Beitrag zum Schutz dieser bedrohten Säugetiere und werden deshalb vom NABU für ihr Engagement mit Plakette und Urkunde ausgezeichnet.

 

 

Nistkästen von Eulen und Greifvögeln wurden kontrolliert

Brammer Votzhöfe

Leiter anstellen, Kasten kontrollieren und weiter zum nächsten Kasten. 54 mal.

Geschafft ….mit der Kontrolle von 54 Steinkauzkästen, 3 Turmfalkenkästen, einem Wanderfalkenkasten und 2 Schleiereulenkästen haben wir jetzt wieder eine Bestandsübersicht der Bruterfolge in den vorhanden Nistkästen für das Jahr 2016.

Flöthhof

Steinkäuze verharren meist in einer Starre, wenn man den Kasten kontrolliert.

Der Arbeitsaufwand ist zwar aufwendig und anstrengend, aber nur so kann man feststellen ob der Bestand ab- oder zunimmt oder wenigsten gleich bleibt.

Erstaunlich was man in den Nistkästen alles vorfindet. In den Nistkästen finden wir auch ein verlassenes Hornissennest, Amselnest und halbstarke Dohlen.

In diesem Jahr haben wir 34 Jungkäuze in 11 Nistkästen vorgefunden.

Der Bestand zum Vorjahr ist fasst gleichbleibend.

In den 3 Turmfalkenkästen ist eine sehr erfolgreiche Brut von 15 Jungfalken vorhanden.

In einem Schleiereulenkasten sind 2 junge Eulen geschlüpft.

Leider konnte die erfolgreiche Brut von Wanderfalken im Jahr 2014/15, nicht fortgesetzt werden.

Niclas Section Ost

Dohlen haben nur eine Chance in den Nistkasten zu kommen, wenn keine Dohlensperre eingebaut ist

Blessy hat es geschafft

Nach 22 Tagen fleißiger Brut und abgestelltem Springbrunnen hat Blessy ein einziges Küken ausgebrütet. Mit rotem Kopf und gelber Halskrause schaut der kleine über den Nestrand hinaus. Obwohl das Nest fertig ist und seinem Zweck genüge getan hat, wird immer noch an ihm rumgewerkelt. Vater Blesshuhn bring regelmäßig Zweige für das traute Heim und Futter für den Nachwuchs. Der kleine Nestflüchter wird noch ca. eine Woche im Nest gehudert und gepflegt und weitere 4-5 Wochen im Familienverbund gefüttert und auf das selbstständige Leben vorbereitet.

Kiesgrube: Steilwand für den Vogelschutz

Für ihren Einsatz für Uferschwalben zeichnet der Nabu das Unternehmen Holcim mit einer Schwalbenplakette aus. In deren Kieswerken in Willich und Tönisvorst entstehen Lebensräume für die Koloniebrüter……weiterlesen

1116967037

Jungmeisen durch Pestizide verendet.

Die Nabu-Ortsgruppe Willich schlägt Alarm. Bei den Jungvögeln, allen voran den Meisen, ist ein Großteil der Brut in den Nestern verendet. Der Grund:  …….weiterlesen

3000198367